CEWE Fotobuch Fazit

Ich wurde als 2 von 2500 Empfehlerinnen für den Test des CEWE Fotobuchs durch die Erdbeerlounge ausgewählt.

CEWE Fotobücher bieten einmalig vielseitige und flexible Gestaltungsmöglichkeiten eines ganz individuelles Fotobuch.

Gesagt, getan. Zunächst muss man die Software vond er Internetseite herunterlanden. Die Software ist einfach und schnell runterzuladen, nachkurzem durchklicken versteht man das Prinzip recht fix. Zudem gibt es einen „Assistenten“ der einen bei bedarf unterstützt. Man kann dann also offline soviel Zeit reinstekcen wie man will und mit den Designs und Layoutvarianten spielen.
Wenn man dann zufrieden ist, und das ganze abschicken will, geht es eigentlich auch ganz fix. Für die Übertragung braucht etwas Geduld und innerhalb weniger Tage erhält man ein hochwertiges Fotobuch. Dies kann man sich entweder nach Hause (gegen Versandtkosten und Verpackungsentgelt) oder an die nächstgelegende Partnerfiliale schicken lassen. Ich habe DM ausgewählt. Es gibt aber noch eine ganze Reihe andere Märkte z.B. Schlecker, Real, Saturn usw. Dort findet man das Buch dann bei den Fotostationen.

Hier noch ein paar Infos

  • CEWE FOTOBÜCHER können bis zu 154 Seiten umfassen
  • Über 100 vordefinierte Stile für Hintergrund und Layout zu verschiedenen Anlässen, wobei bestimmte Designs nach Themen geordnet noch herunter geladen werden können.
  • Das CEWE FOTOBUCH gibt es in 8 verschiedenen Formaten.
  • Es gibt Hard- und Softcoverbindungen und auch die Möglichkeit eines Leineneinbandes
  • Einige Formate gibt es auch mit Fotopapier oder man kann die Hochglanz-Veredlung mit bestellen
  • Das CEWE FOTOBUCH kann man 6 Wochen lang  online nachbestellen.

 

Mein Fotobuch

 Ich wollte eigentlich ein Urlaubsalbum gestalten, jedoch hatte ich dann eine andere Idee. Da ich bereits fleißig am Bilder und Ideen sammeln bin fie die Hochzeit, dachte ich, es wäre eine prima Sache, diese nicht nur auf dem Rechner zu haben. Wenn ich nämlich einkaufen oder bestellen gehe, muss ich ja zeigen können, was ich mir gedacht habe.
Also machte ich mich an ein „Ideensammlungsalbum.

 

Die Erstellung hat mir viel Spaß gemacht, und man hat ständig neue Ideen. (Manchmal muss man sich dabei aber selbst stoppen, weil man sonstnie zu einem Ende findet 🙂 )
Am längsten hat dabei die Überlegung zur Anordnung der Fotos gedauert, wieviele Bilder auf eine Seite, wie groß sollen sie sein usw. Ein hilfreiches Tool war hierbei die Anzeige der Bildqualität. So läuft man nicht Gefahr unscharfe Bilder die Gestaltung fiel mir den vielen Vorlagen und Vorschlägen leicht – wenn man einen entscheidungsfreudigen Tag erwischt. Die Software ist übersichtlich und logisch strukturiert und man arbeitet sich ganz schnell ein. Es ist wirklich ganz leicht!
Ich warten nun noch auf das Endprodukt. (Ende der Woche kann ich es abholen) Dann werde ich natürlich noch ein paar Fotos rein stellen.

Bis jetzt kann ich aber nur sagen:
Ich würde meine Fotobücher immer wieder mit und über CEWE Fotobuch gestalten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: