Milchreis Testbericht

Hab ja on kurz davon berichtet, dass ich ein Paket voll Milchreis bekommen habe.

Da ich nun genug tetest hab, hier nun der Bericht.
Leider gab es keine genaue Info, wann das Paket kommt. Deswegen war ich nicht zu Hause und das ganze wurde beim Nachbarn abgegeben. Das heißt, als ich es bekommen hab, war es nicht mehr gekühlt.

Die angekündigten 8 Bechern Milchreis waren  mit zwei Kühlakkus verpackt in einer kleinen, handlichen blaue Kühltasche. (Die werd ich sicherlich noch häufiger nutzen :-)) Da leider eine Packung nicht ganz geblieben ist, musste ich das ganze Ding jedoch erst einmal reinigen und auch die Becher abwaschen. Dabei hab ich dann ganz vergessen ein Foto zu machen. Ich hatte dann die übrigen Becher erst einmal kühl gestellt.

Fakten:

Inhalt: 200g = 150g Milchreis plus 50g Fruchtzubereitung (Ähnlich der Marke mit dem „Ecke“)

UVP: 0,59€

Sorten: Gartenapfel, Schwarzkirschen

Keine künstlichen Aromen, keine Konservierungsmittel.

Werbeversprechen:

Der gute Milchreis, wie ihn Oma damals zubereitet hat…. Liebevoll hat sie ihn langsam mit dem Holzlöffel umgerührt, während er auf ganz zarter Flamme im großen Topf vor sich hin köchelte und so seinen einzigartigen Geschmack entfaltete. Genau das bietet nun „Omas Milchreis“ für den spontanen Milchreisgenuss, bei dem Qualität, Tradition und Natürlichkeit nicht zu kurz kommen dürfen.

Meine Bewertung:

 

Milchreis:

Ist wirklich etwas „bissfester“ als andere Fertigprodukte. Dazu schmeckt es wirklich milchig und nicht zu süß. Kommt der Beschreibung also meiner Meinung nach sehr nach. Es gibt wirklich einen geschmacklichen Unterschied zu anderen Fertig-Milchreisvarianten und es hat einen „rustikaleren“ Geschmack.

Fruchtzubereitung:

Ich muss sagen, ich bin allgemein kein Fruchtzubereitungsfan, da dies meist nur eine süße (marmeladen-ähnliche) Pampe mit Fruchtpartikeln die sehr chemisch schmecken. Hier hat mich die Ravensberger Variante wirklich positiv überrascht. Die Apfelvariante hat wirklich wie selbstgemachter Apfelmus (mit kleineren Stückchen) geschmeckt und ich konnte nix chemnisches im Geschmack feststellen. Auch bei den Kirschen sind richtige Kirschen verabeitet und das schmeckt man. Dadurch ist auch hier der Gelee drumherum gut und nicht nur eine Pampe aus Verdickungsmitteln.

Fazit: Ich kann den Ravensberger Milchreis uneingeschänkt weiterempfehlen und bin mir sicher, wenn ich wieder einmal einen kleinen Milchreis-Hunger verspüre, werde ich zu dieser Variante greifen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: