Tipps, zum Thema Swap

Wie ja vielleicht schon gesehen, habe ich schon ein paar mal mit ausländischen Beauty-Liebhabern Produkte geswappt (schön eingedeutscht 😉 ) Ich habe bis jetzt nur gute Erfahrungen gemacht, habe aber auch gewisse „Vorsichtsmaßnahmen“ getroffen. Deswegen möchte ich ein paar Tipps und Hinweise teilen, damit ihr auch Glück habt.

1. Bei der Entscheidung, mit wem ihr Swapt, suchen euch möglichst Menschen, die einen  – für euch- guten Geschmack haben bei Beauty-Produkte und deren Meinung ihr möglichst vertraut. So kann man darauf hoffen, qualitativ hochwertige Produkte zu bekommen. Wenn man die Person nur online kennt, können Fotos einen ersten Eindruck geben. Ich finde es am sinnvollsten mit jemandem, der in einem anderen Land lebt zu swappen da man Produkte bekommt, denen man in der Regel nicht über den Weg läuft.

2.Einigt euch auf einen Zeitplan und Budget. Dieses ist extrem wichtig! Was ist die Preisspanne? Wählt ein Datum, an dem ihr beide die Päckchen versickt. Wenn Sie auch nihct am gleichen Tag ankommen, sollten sie wenigstens in der gleichen Woche oder zwei kommen. Ich musste nur einmal länger Warten, was aber am Weihnachtsstress lag.

3.Legt fest, ob ihr Produktwünsche habt oder alles gerne eine Überraschung sein soll. Ich mache immer eine Mischung. Ein paar WÜnsche und ein paar Überraschungen bzw. Empfehlungen.

4.Tauscht eure relevanten Infos aus. Insbesondere Hauttyp, Haar / Augenfarbe, Haartyp, Hautfarbe, Hautallergien etc. So hat man bessere Anhaltspunkte. Wer sich Foundation, Puder, Concealer o.ä. wünscht kann als Hilfestellung die Nummern/Namen von aktuell genutzten Produkten nennen. Bestenfallsvon Marken, die dem Partner auch zur Verfügung stehen. So kann er abgleichen.

5. Benennt Vorlieben / Abneigungen. Selbst wenn Ihr den Überraschung-Weg geht, kann es hilfreich sein, entweder für bestimmte Kategorien (z.B. Nagelprodukte, Make-up) und / oder Produkt-Typen (d.h. Produkte für Augen, Lippen, Skincare) Regeln fest zu legen. Auch ist es sinnvoll, Produkte oder z.B. Farben, Texturen aufzulisten, die Ihr in der Regel nicht mögt/ verwendet.

6. Überlegt, eine Beschreibung/ Produktübersicht mit zu schicken. Ähnlich wie es bei monatlichen Beauty Boxen Beiblätter gibt, könnt Ihr gerne einen kleinen Überblick der einzelnen Inhalte in der Box geben, darunter der Name des Produkts und einer kurzen Beschreibung, warum Ihr Sie ausgewählt habt.

 

ich hoffe, die Liste hilft etwas und ich wünsche euch viel Spaß beim Swappen 🙂

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: